Willkommen ~ Welcome

Miteinander. Gelingendes Miteinander.

Freudvolles Miteinander. Joyful Together.

Das sind Schlüsselworte für mich. Worte, die ausdrücken, worum es in diesem 21.Jahrhundert geht.

In allen Lebensbereichen spielt die Qualität unserer Beziehungen eine zentrale Rolle. Im Privatleben = Freundeskreis, Familie und Liebesbeziehungen ist uns das bewusst. Doch wie steht es um die Qualität unserer Beziehungen bei der Arbeit?

„Bei Geld hört die Freundschaft auf,“ hieß es lange, und „erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“ Doch tut uns das gut? Zahlen zu Burnout und innerer Kündigung sprechen Bände.

Wie kann Arbeit ein Vergnügen sein? Was braucht es, damit wir auch wenn es ums Geld geht, wertschätzend und freundlich miteinander umgehen? Wie können wir in Unternehmen gemeinsam den Himmel auf Erden erschaffen, statt uns das Leben zur Hölle zu machen?

Diese Fragen haben mich seit 2002 umgetrieben und auf eine Forschungsreise zu verschiedensten Menschen in Europa und Nordamerika geführt. Viele Antworten darauf habe ich gefunden. Habe Prozesse gelernt, die Wahrhaftigkeit, echte Teamarbeit und sinnerfülltes Wirtschaften ermöglichen. Und bin persönlich durch eine intensive Reifephase gegangen. Die übrigens immer weiter geht…

Inzwischen gebe ich – zusammen mit deutschen und internationalen Kollegen aus meinem Netzwerk – das Gelernte weiter. Unterstütze visionäre Führungskräfte dabei, eine Kultur des ‚echten und freudvollen Miteinanders’ zu erschaffen. Gestalte Räume, in denen Menschen in Führungspositionen und ihre Teams sich dem widmen können, was ihnen wirklich wichtig ist – im Einklang von Körper, Geist und Seele.

Genuine Contact™ und Open Space sind Kernelemente dieses Wirkens. Meetings im Kreis sind ein wesentlicher Aspekt meiner Arbeit.

GC-Mentoring-Day_2013_Circle

Doch es reicht nicht, einfach die Stühle umzustellen. Es geht darum, die gesamte innere Haltung und Kommunikation zu verändern, weg von hierarchischem Top-Down hin zu wirklicher Gleichberechtigung. Nicht nur Logik und Verstand wertschätzen, sondern auch Gefühle und die Kraft der Intuition einladen. Und Strukturen schaffen, in denen alle Beteiligten Verantwortung für das Erreichen einer gemeinsamen Vision übernehmen. Und zwar gerne.

Heutzutage ist das ‚Miteinander’ eine wesentliche Qualität, die über das Gelingen oder Misslingen von Projekten entscheidet: Verstehen wir einander? Ergänzen wir uns? Bringen wir das Beste ineinander hervor?

2010, während einer Wanderung in Norwegen, tauchte ein Satz in mir auf, der meine Mission beschreibt:

Wir tragen dazu bei, dass Organisationen entstehen,
wo die Menschen nicht mehr handeln aus ‚Angst vor‘,
sondern aus ‚Liebe zu‘ oder ‚Freude an’…

Joyful Together. Freudvolles Miteinander.

Möchten Sie mehr darüber wissen, ob oder wie dieser Ansatz Ihnen beim Erreichen Ihrer Ziele helfen kann? Testen Sie mich in einer kostenfreien Forschungssession. Persönlich, telefonisch, via Skype.

Risiken und Nebenwirkungen: Alles, was Sie sagen, wird  f ü r  Sie verwendet!

Marai Kiele