* ANMELDEFORMULAR am Seitenende *

Wir sind Schöpfer unserer eigenen Realität.

Jeder von uns hat besondere Gaben.
Wir sind auf die Erde gekommen, um unsere Gaben zu geben.

Das wahre Glück im Leben liegt darin,
authentisch zu sein & seine Gaben zu geben –
und damit zur Freude & zum Wohlergehen
anderer Menschen beizutragen.

Klingen diese Gedanken wahr?


Wenn wir wissen, dass wir selbst – durch unsere Wahrnehmung, unsere Entscheidungen, unsere Gedanken und Glaubenssätze – unser Leben erschaffen, sind wir nicht mehr Opfer der Welt. Stattdessen können wir unser Leben bewusst gestalten.

Wenn wir wissen, dass unser Leben einen Sinn hat – dass unser Dasein wertvoll ist – dann kommen wir unseren natürlichen Talenten näher.

Wir kommen in Einklang mit unserem natürlichen Wesen. Wir können alte Begrenzungen hinter uns lassen und unser wahres Potential entfalten.

Wir nutzen unsere Gedanken und Gefühle auf konstruktive Weise.
Wir gestalten unser Leben und haben Freude daran.
Wir fühlen uns frei.

Wir werden liebevolle und kraftvolle Schöpfer.

Definition Schöpferkraft (Duden online):
schöpferische Kraft
Synonyme: Erfindungsgabe; Einfallsreichtum, Erfindergeist, Erfindungskraft, Fantasie, Findigkeit, Ideenreichtum, Ingenium, Innovationskraft, Schöpfertum, Schöpfergeist, Kreativität

Und das ist wiederum gut für die Menschen drumherum!

Theoretisch zu wissen, dass unsere Gedanken und Gefühle Schöpferkraft haben, ist ein guter Anfang.

Das heisst aber noch lange nicht, dass wir diese Kraft wirklich positiv nutzen können. Oft wenden wir sie – aus Versehen – gegen uns selbst. Dann denken wir zwanghaft über das nach, was wir befürchten. Und erschaffen mehr von dem, was wir NICHT wollen.

„Denk nicht negativ“, ist aber leichter gesagt als getan. Das Denken und Fühlen scheint eine eigene Dynamik zu haben.

Außerdem rutschen wir – besonders bei unangenehmen Erfahrungen – leicht in alte negative Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster. Aus purer Gewohnheit!

* Kurzdefinition Gewohnheit: alles, was leichter zu tun als zu lassen ist.
Z.B. auch sich in peinlichen Momenten die Nase reiben, morgens einen Kaffee trinken, selbstkritisch sein usw.

Plötzlich scheinen „Andere“ (Partner/in, Eltern, Vorgesetzte, Kunden – oder unser eigener Körper!) „schuld“ zu sein an unserem Unwohlsein. Wir erleben uns als Opfer.

jemandem/etwas zum Opfer fallen
von jemandem/etwas verletzt,
getötet, beschädigt od. zerstört werden

Statt aktiv das eigene Geschick zu lenken, erleben wir uns ausgeliefert, unfrei, fremdbestimmt. Der Stresslevel steigt, der Körper wird immer verspannter. Die Selbstliebe sinkt in den Keller, von Lebensfreude und Einfallsreichtum keine Spur.

Ist es dir auch schon so ergangen?

Kein Wunder. Denn das bewusste Einsetzen der Gedanken und Gefühle ist eine Fähigkeit, die genauso geübt sein will wie andere Fähigkeiten, die wir täglich einsetzen.

Zu wissen, dass es Autos gibt und dass Menschen autofahren können, bedeutet noch lange nicht, es selbst zu können. Deshalb lernen wir die wichtigsten Regeln der Straßenverkehrsordnung in der Fahrschule. Und nehmen Fahrstunden bei einem ausgebildeten Fahrlehrer.

Im Bereich des bewussten Erschaffens gibt es ebensolche Grundfertigkeiten. Diese zu erlernen, zu üben und dann im eigenen Leben anzuwenden – darum geht es hier.

Diese Workshop-Reihe ist für Menschen, die sich auf den Weg machen wollen: um SchöpfungsMeister_in zu werden.

Inhalte

  • Austausch in Kleingruppen und Gelegenheit zur persönlichen Neuausrichtung
  • Selbsterforschung und Reflektion
  • alte begrenzende Glaubenssätze erkennen und durch förderliche ersetzen
  • Widerstand gegen gewünschte Entwicklungen auflösen und frei werdende Energie positiv nutzen
  • Grundprinzipien des bewussten Erschaffens verstehen & nutzen
  • Anwendung im Alltag üben
  • Schwingungserhöhung
  • Bewusstseinserweiterung durch die Kraft des harmonischen Gruppenfeldes und Anbindung an den ursprünglichen Schöpfungsimpuls

 

Ort
Tao Bielefeld
Paulusstr. 8 * 33602 Bielefeld

Termine
Dienstagabend
(außer manchmal):

Grundlagen der bewussten Schöpferkraft“ immer am ersten Dienstag im Monat

22. März (Mittwoch):  Eros, Kreativität, Lebensenergie
28. März (Dienstag):  Zeit und Zeitmangel

04. April:  Grundlagen der bewussten Schöpferkraft
11. April:   Geld & Beruf (ung)
18. April:  Abschied, Sterben, Neugeburt (Osterwoche)
25. April: Liebe & Beziehungen
usw.

Bisherige Themen (kommen wieder 🙂 ):
Gesundheit & Körper * Spirituelle und materielle Welt verbinden

Zeit
19.45 – 21.45 Uhr
(Ankommen & Tee trinken ab 19.30 – Start: 19.45 h)

 

Eintrittsgebühr

Schnupperticket beim ersten Mal: 28 €

Bei Nichtgefallen einfach innerhalb der 60 min gehen. Die Gebühr fällt nur danach an.

Einzeltermin: 58 €

5-er Karte: 258 € und Rechnung für die Fortbildungsreihe „Schöpferische Gestaltungskraft“.

Alle Preise incl. MwSt.

Dies ist eine Einladung an Menschen, die ihr wahres Wesen und Potential leben wollen. Das geht leichter und macht mehr Freude gemeinsam mit anderen 🙂 🙂 🙂

„You can’t become yourself by yourself.“
„Wir können nicht alleine wir selbst werden.“
— Claire Zammit & Katherine Woodward Thomas

Anmeldung